Autobus S

"Autobus S" von Raymond Queneau Regie: Thomas Laengerer

In einem Autobus der Linie S fällt ein Mann mit Hut und langem Hals unangenehm auf, weil er Mitreisende anrempelt und beschimpft. Später sieht man ihn auf einem Platz in Paris, wo ein Freund ihn darauf aufmerksam macht, dass ein Knopf an seinem Mantel fehlt. Diese kleine, unspektakuläre Geschichte wird von Queneau in 99 Variationen erzählt, von denen 9 Variationen von Spielerinnen und Spielern des Dramatischen Vereins dargeboten werden. Eine humorvolle, witzige, alberne, träumerische, geschmackvolle, wilde, lyrische halbe Stunde, die uns in die Welt des grotesken Theaters entführt.

Darstellerinnen:
Anke Leidig
Jolanta Jarosinska
Karin Seifermann
Ruth Schmid
Thomas Laengerer